ALZHEIMER GESELLSCHAFT    
     Wir über uns  
     Mitgliedschaft  
     Spenden  
     Ehrenamt/Praktikum
 
   INFORMATIONEN  
     Demenz  
     rechtliche Grundlagen
     Broschüren/Fachliteratur
 
   PROJEKTE  
     "Fachstelle Demenz"
     "Netzwerk Pflegebegleiter in Thüringen"  
     "bisherige (Modell)projekte"
 
   HILFSANGEBOTE  
     Beratung  
     Selbsthilfegruppen  
     Unterstützung im Alltag  
     Wohnformen  
     stationäre Einrichtungen  
 
   SCHULUNGEN &
   VERANSTALTUNGEN  
     allgemeine Informationen  
     für Angehörige  
     für Ehrenamt / Fachkräfte  
     für Interessierte  
 
   KONTAKT  
 

Austauschtreffen der Ansprechpartner der Selbsthilfegruppen Demenz

Am Montag, den 04. Juni 2018 hat in Erfurt unter der Organisation und Durchführung der Alzheimer Gesellschaft Thüringen e.V. ein Austauschtreffen der Ansprechpartner der Selbsthilfegruppen Demenz in Thüringen stattgefunden. Neben dem direkten Austausch in der gemeinsamen Runde standen insbesondere die aktuellen Entwicklungen in den Gesprächskreisen für pflegende Angehörige von an Demenz erkrankten Personen sowie vermeintliche „Stolpersteine“, die bezüglich des Erhalts und des Aufbaus einer Selbsthilfegruppe auftauchen können, im Vordergrund.

Am 04. Juni 2018 hat in den Räumlichkeiten des Gesundheitsamtes der Stadt Erfurt eine Zusammenkunft der Ansprechpartner der Selbsthilfegruppen Demenz in Thüringen stattgefunden.
Dabei anwesend waren insgesamt 10 Ansprechpartner, eine Vertreterin der Selbsthilfekontaktstelle in Weimar sowie die beiden Mitarbeiterinnen der Alzheimer Gesellschaft Thüringen e.V. Selbsthilfe Demenz.
Zum Einstieg erfolgte zunächst eine Begrüßung der Teilnehmer seitens der Mitarbeiter der Alzheimergesellschaft, die sich im Zuge dessen allen Anwesenden vorstellten und einen Einblick darüber gegeben haben, welchen Aufgaben die Alzheimer Gesellschaft Thüringen e.V. im Allgemeinen nachkommt.
Die daran anschließende Vorstellungsrunde war darauf ausgelegt, dass sich insbesondere auch die einzelnen Vertreter der Gesprächskreise untereinander kennenlernen. Zudem nannten die Teilnehmer des Austauschtreffens ihre Erwartungen an die Zusammenkunft.

Diese sind bildlich festgehalten wurden:


Abbildung 1: Baum der Erwartungen


Im weiteren Verlauf stellten die anwesenden Ansprechpartner den aktuellen Stand ihrer Selbsthilfegruppen für pflegende Angehörige von an Demenz erkrankten Personen vor.
Aktuell existieren in Thüringen ca. 36 Selbsthilfegruppen für pflegende Angehörige.
Eine Übersicht dessen finden Sie auf unserer Internetseite unter „Hilfsangebote – Selbsthilfegruppen“.
Es zeigte sich, dass eine pauschale Aussage der Mitgliederanzahlen kaum möglich ist, da diese je nach Gruppen variieren. Des Weiteren erwähnten alle anwesenden Ansprechpartner, dass ein jährlich wechselndes Jahresprogramm angeboten wird, wodurch die Entlastung der pflegenden Angehörigen aber auch die Wissensvermittlung bzgl. des Krankheitsbildes, Umgang mit der Erkrankung etc. gewährleistet wird.
Exemplarisch werden einzelne Angebote der Jahresprogramme aufgeführt:

  • Tanznachmittage
  • Sommerfeste
  • Expertenvorträge zu verschiedenen Themen (bspw. Respectare-Kurse, Vorträge zum Thema Beschäftigung, Beiträge von Fachärzten, Beiträge der Alzheimer Gesellschaft Thüringen e.V.)
  • Gemeinsame Ausflüge

Einzelne Selbsthilfegruppen bieten zudem einen entsprechenden Fahrdienst an, damit der Besuch der Gruppentreffen für alle Interessenten realisiert ist. Außerdem besteht größtenteils das Angebot, dass die an Demenz erkrankten Personen zu den Treffen mitgenommen werden können oder aber, dass eine parallele Betreuung vor Ort gegeben ist.

Ehe es in die gemeinsame Mittagspause überging, äußerten einzelne Ansprechpartner der Selbsthilfegruppen aktuelle Probleme, die ihnen beim Ausbau oder Erhalt der Gesprächskreise begegnen. In einzelnen Selbsthilfegruppen herrscht beispielsweise ein Stillstand, da kein neuer Gruppenzulauf zu verzeichnen ist. Bei anderen Gruppen spielt dieser Aspekt weniger eine Rolle, dafür traten in der Vergangenheit jedoch Schwierigkeiten auf, wenn es darum ging, Fördermittelgeber für geplante Projekte zu finden.
Alle Teilnehmer gaben sich diesbezüglich Anregungen und Tipps untereinander, die insbesondere auf Erfahrungswerten beruhen.
Der Austausch der Lösungsstrategien setzte sich in der gemeinsamen Mittagspause bei selbstgebackenen Kuchen und Kaffee und Tee weiter fort.

Zum Abschluss wurde den Vertretern der Selbsthilfegruppen die Möglichkeit gegeben, direkte Erwartungen für die Zukunft im Allgemeinen aber auch an die Alzheimer Gesellschaft Thüringen e.V. zu äußern.
Es besteht der deutliche Wunsch, dass eine Erhöhung der Pflegestützpunkte in Thüringen angeregt werden soll. Zudem war es den Anwesenden ein besonderes Anliegen, dass vermeintlich negative Image von Selbsthilfegruppen aufzubessern. Ein direkter Rat bezog sich darauf, Selbsthilfegruppen eher als „Gesprächskreise“ zu bezeichnen.

Nicht nur wir als Alzheimer Gesellschaft Thüringen e.V. sondern alle anwesenden Vertreter haben dieses Austauschtreffen als besonders aufschlussreich empfunden. Daher wurde mehrheitlich entschieden, dass eine Zusammenkunft zum Austausch dieser Art einmal im Jahr stattfinden wird.

Abschließend möchte sich die Alzheimer Gesellschaft Thüringen e.V. Selbsthilfe Demenz bei allen Mitwirkenden für die aktive Mitgestaltung des Austauschtreffens bedanken und freut sich auch zukünftig auf eine gute Zusammenarbeit.

Kontakt:
Alzheimer Gesellschaft Thüringen e.V.
Selbsthilfe Demenz
Pfeiffersgasse 13
99084 Erfurt
Tel.: 0361 / 60 255 744
Fax: 0361 / 60 255 746
Email: info@alzheimer-thueringen.de
Website: www.alzheimer-thueringen.de


 
>  SO KÖNNEN SIE HELFEN  <
 
Austauschtreffen der Ansprechpartner der Selbsthilfegruppen Demenz
Am Montag, den 04. Juni 2018 hat in Erfurt ein Austauschtreffen der Ansprechpartner der Selbsthilfegruppen Demenz in Thüringen stattgefunden.
mehr dazu weitere Informationen
 
Nachtrag 16. Alzheimer Tag Thüringen
Am 23.09.2017 fand in Bad Blankenburg der 16. Alzheimer Tag Thüringen statt.
mehr dazu weitere Informationen
 
Broschüre "Dazugehören" veröffentlicht
In Kooperation mit dem TMASGFF wurde die Broschüre "Dazugehören" erstellt.
mehr dazu weitere Informationen
 
Projekt TeleTAnDem
Projekt TeleTAnDem sucht Angehörige von Menschen mit Demenz
mehr dazu weitere Informationen
 
Fotoausstellung „Der Alltag mit Demenz. Ein Alltag wie jeder andere?!“
Wann die Ausstellung bei Ihnen zu sehen ist, erfahren Sie in der Geschäftsstelle. Informationen zum Verleih:
mehr dazu weitere Informationen
 
Newsletter
Newsletter der Alzheimer Gesellschaft Thüringen abonnieren
mehr dazu weitere Informationen
 
Wettbewerbe
Egal ob Schüler, Leser oder Fotografen. Bei den Wettbewerben der Alzheimer Gesellschaft Thüringen entstehen besondere Projekte.
mehr dazu weitere Informationen
 
Polizeibroschüre
Die Alzheimer Gesellschaft Thüringen e.V. erstellte zusammen mit der FH Polizei in Meiningen eine Broschüre für den Polizeialltag.
mehr dazu weitere Informationen