ALZHEIMER GESELLSCHAFT    
     Wir über uns  
     Mitgliedschaft  
     Spenden  
     Ehrenamt/Praktikum
 
   INFORMATIONEN  
     Demenz  
     rechtliche Grundlagen
     Broschüren/Fachliteratur
 
   PROJEKTE  
     "Fachstelle Demenz"
     "Netzwerk Pflegebegleiter in Thüringen"  
     "Thüringer Selbsterfahrungsstrecke"
     "bisherige (Modell)projekte"
 
   HILFSANGEBOTE  
     Beratung  
     Selbsthilfegruppen  
     Unterstützung im Alltag  
     Wohnformen  
     stationäre Einrichtungen  
 
   SCHULUNGEN &
   VERANSTALTUNGEN  
     allgemeine Informationen  
     für Angehörige  
     für Ehrenamt / Fachkräfte  
     für Interessierte  
 
   KONTAKT  
 

16. Alzheimer Tag Thüringen in Bad Blankenburg

Am Samstag, den 23. September 2017 war es wieder soweit. In gewohnter Tradition organisierte die Alzheimer Gesellschaft Thüringen e.V. – Selbsthilfe Demenz den bereits 16. Alzheimertag Thüringen in Anlehnung an den Welt-Alzheimer-Tag am 21.September 2017. Diesjähriger Austragungsort war die Landessportschule Bad Blankenburg.

Ab 8:30 Uhr strömten die ersten Gäste in die Landessportschule der schönen Stadt Bad Blankenburg um in diesem Jahr ein Teil des 16. Alzheimer Tag Thüringens zu sein. Insgesamt erschienen bis zu 100 Personen, darunter Angehörige, interessierte Bürger und Bürgerinnen sowie Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Altenhilfe und anderer Berufsgruppen, um ihren Erfahrungshorizont und ihr Wissen rund um die Demenzerkrankung erweitern zu können.

Herr Persike, der Bürgermeister der Stadt Bad Blankenburg, eröffnete in diesem Jahr mit herzlichen Worten die Veranstaltung. Im Rahmen seiner Begrüßungsrede machte Herr Persike deutlich, welchen hohen Stellenwert die Auseinandersetzung mit der Erkrankung für ihn als Bürgermeister aber auch als Privatperson hat. Im Anschluss daran hieß auch in diesem Jahr wieder Frau Werner, die Ministerin für Arbeit, Soziales. Gesundheit, Frauen und Familie in Thüringen und Schirmherrin der Veranstaltung, alle Anwesenden des 16. Alzheimertages willkommen. Darauf folgend sprach Frau Arendt als Vorstandsvorsitzende ihre Grußworte an alle Gäste des 16. Alzheimer Tag Thüringens aus. Frau Arendt griff in ihren Ausführungen das diesjährige Motto des 21. Welt-Alzheimer-Tages ,,Demenz. Die Vielfalt im Blick“ auf, um allen Anwesenden zu verdeutlichen, dass eine Demenzerkrankung viele Formen und Gesichter haben kann und es zu unserer Aufgaben gehört, dass sicher jeder Einzelne als essentieller Bestandteil der Gesellschaft fühlt.

Im Anschluss an die Grußworte eröffnete Herr Prof. Bär, komm. Direktor der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der FSU Jena, mit seinem Überblick über den aktuellen Stand der Forschung zum Thema Demenz die Vortragsreihe des 16. Alzheimer Tages in Thüringen. Im Anschluss daran berichtete Herr Prekuhl, Ambulantes Therapiezentrum Erfurt, darüber, welchen Stellenwert Ergotherapie als eine nicht-medikamentöse Behandlungsmöglichkeit bei einer Demenzerkrankung haben kann. Frau Probst, Mitarbeiterin des MDK´s Thüringen, bildete mit ihrem Resümee über das neue Begutachtungsinstrument den Abschluss der Fachvorträge. Nach Absprache mit den Referenten sind die entsprechenden Beiträge auf der Homepage der Alzheimer Gesellschaft Thüringen e.V. – Selbsthilfe Demenz  hier abrufbar (PDF).

Die daran anschließende Mittagspause diente für die Besucherinnen und Besucher nicht nur zur Stärkung des leiblichen Wohls. Vielmehr noch, bot sich die Möglichkeit auf, die einzelnen Stationen der neuen „Selbsterfahrungsstrecke. Demenz erleben – Demenz verstehen“ der Alzheimer Gesellschaft Thüringen e.V. – Selbsthilfe Demenz kennenzulernen. Diese kann, wie auch die Fotoausstellung ,,Der Alltag mit Demenz. Ein Alltag wie jeder andere?!“, kostenfrei über die Alzheimer Gesellschaft Thüringen ausgeliehen werden. Besteht Interesse, dann wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiter der Geschäftsstelle.

Im Anschluss an die Pause fand unter der Moderation von Frau Spittel eine spannende Podiumsdiskussion mit dem thematischen Schwerpunkt: „Pflege braucht…Pflege hat Helden“ statt. Frau Probst (MDK Thüringen), Frau Ehnert (AWO Bad Langensalza), Herr Mernitz (SHG Demenzpflaster Erfurt), Frau Langhammer (Pflegedienst Eck) und Frau Eck (SHG Floh-Seligenthal) debattierten unteranderem angeregt darüber, welche Hürden es sowohl in der beruflichen als auch in der privaten Pflege eines Angehörigen zu bewältigen gibt, auf gesellschaftlicher und auch auf politischer Ebene.

Abschließend möchte sich die Alzheimer Gesellschaft Thüringen e.V. – Selbsthilfe Demenz bei allen Beteiligten des 16. Alzheimertages Thüringen in Bad Blankenburg bedanken. An dieser Stelle außerdem ein Dankeschön an Lotto Thüringen, die in diesem Jahr die Veranstaltung mit Mitteln unterstützt hat. Wir freuen uns schon sehr darauf, Sie alle im Oktober 2018 in der Weimarhalle zum 10. Kongress der Deutschen Alzheimer Gesellschaft begrüßen zu können.

Haben Sie noch weitere Fragen rund um das Thema Demenz oder auch Interesse daran, Mitglied der Alzheimer Gesellschaft Thüringen e.V. zu werden, dann wenden Sie sich gerne an die Mitarbeiter der Geschäftsstelle.

Kontakt:
Alzheimer Gesellschaft Thüringen e.V.
Selbsthilfe Demenz
Pfeiffersgasse 13
99084 Erfurt
Tel.: 0361 / 60 255 744
Fax: 0361 / 60 255 746
Email: info@alzheimer-thueringen.de

 
>  SO KÖNNEN SIE HELFEN  <
 
Austauschtreffen der Ansprechpartner der Selbsthilfegruppen Demenz
Am Montag, den 04. Juni 2018 hat in Erfurt ein Austauschtreffen der Ansprechpartner der Selbsthilfegruppen Demenz in Thüringen stattgefunden.
mehr dazu weitere Informationen
 
Thüringer Selbsterfahrungsstrecke
Ein Weg zur Annäherung in die Gefühlswelt von an Demenz erkrankten Menschen zum besseren Verständnis in Familie und Gesellschaft
mehr dazu weitere Informationen
 
Nachtrag 16. Alzheimer Tag Thüringen
Am 23.09.2017 fand in Bad Blankenburg der 16. Alzheimer Tag Thüringen statt.
mehr dazu weitere Informationen
 
Broschüre "Dazugehören" veröffentlicht
In Kooperation mit dem TMASGFF wurde die Broschüre "Dazugehören" erstellt.
mehr dazu weitere Informationen
 
DemenzWegweiser für Erfurt
Demenz-Wegweiser für Erfurt im Projekt „Lokale Allianz für Menschen mit Demenz“ entstanden.
mehr dazu weitere Informationen
 
Projekt TeleTAnDem
Projekt TeleTAnDem sucht Angehörige von Menschen mit Demenz
mehr dazu weitere Informationen
 
Fotoausstellung „Der Alltag mit Demenz. Ein Alltag wie jeder andere?!“
Wann die Ausstellung bei Ihnen zu sehen ist, erfahren Sie in der Geschäftsstelle. Informationen zum Verleih:
mehr dazu weitere Informationen
 
Newsletter
Newsletter der Alzheimer Gesellschaft Thüringen abonnieren
mehr dazu weitere Informationen
 
Wettbewerbe
Egal ob Schüler, Leser oder Fotografen. Bei den Wettbewerben der Alzheimer Gesellschaft Thüringen entstehen besondere Projekte.
mehr dazu weitere Informationen
 
Polizeibroschüre
Die Alzheimer Gesellschaft Thüringen e.V. erstellte zusammen mit der FH Polizei in Meiningen eine Broschüre für den Polizeialltag.
mehr dazu weitere Informationen